Schützenverein Balksen-Katrop-Thöningsen von 1870 e.V.
Schützenverein Balksen-Katrop-Thöningsen von 1870 e.V.

Aktuelles

Neues Königspaar 2017/18 ermittelt

Seit Freitagabend haben wir haben ein neues Königspaar! Gegen 22.10 Uhr machte Micha Kleinschmidt unserem Aar "Hoeneß" bei einem ungemütlichen Gewitterschauer den Gar aus. Zu seiner Königin wählte er Katharina Budde. Wir wünschen den beiden ein wunderbares Jahr!

 

Die Insignien erlegten:

Daniel Gerth               54. Schuss       Krone
Christian Holtschulte   61. Schuss       Zepter
Thorsten Kemper        72. Schuss       Apfel

 

Mehr zu unserem Königspaar und Hofstaat erfahren Sie hier.

Alle Bilder von unserem Fest finden Sie hier.

Jungschützenkönigspaar 2017/18

 

Nach zähem Ringen (unser Aar erwies sich als sehr beständig), holte Marwin Elberg mit dem 296. Schuss die letzen Reste unseres Aars aus dem Kasten. Zu seiner Königin wählt er Linda Wulff. Wir wünschen den beiden ein unvergessliches Regentschaftsjahr!

Grußwort des Kommandeurs

Liebe Schützenkameradinnen und –kameraden,

sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Jugendliche und Kinder!


Im Namen des Schützenvereins Balksen-KatropThöningsen lade ich Sie/Euch ganz herzlich dazu ein, auf unserem nächsten Schützenfest in großer Dankbarkeit von unserem Königspaar Daniel und Conny Gerth Abschied zu nehmen. Während ihrer relativ langen Regentschaft haben sie gemeinsam mit ihrem einsatzfreudigen Hofstaat sehr für das Wohl ihres Schützenvereins gesorgt und unser aller Herzen gewonnen.
Wir leben stets in sich wandelnden Zeiten. In vielen Bereichen brechen Traditionen ab, Generationen driften auseinander und es scheint manchmal, dass sich zusehends der innere Zusammenhalt der Vereine auflöst. Was den Vorfahren Geborgenheit, Halt, Sicherheit und Stetigkeit gegeben hat, ist vielerorts im Schwinden begriffen. Das Leben verändert sich rapide und in immer kürzeren Abständen.
Zu den stetig hinzukommenden Veränderungen gehören auch die neuen, immer strengeren gesetzlichen Auflagen, die wir erfüllen müssen, um unser Schützenfest sicher feiern zu dürfen. Das beginnt bei der jährlich zu prüfenden Drahtseilmechanik unserer Vogelstange, der regelmäßigen gutachterlichen Überwachung der Schießstätte in seiner Gesamtheit und endet mit der Überwachung der hygienischen Korrektheit unserer Nahrungsmittelausgabestätten - Küche mit separatem Handwaschbecken, Speiseraum, Grillstand, Thekenbereich – und den aktuellen Gesundheitszeugnissen der Theken-, Grill- und Küchenmannschaften. Die Zapfanlagen und Bierleitungen müssen kurz vor dem Fest nur von einer dazu befähigten Person desinfiziert werden. Diese Arbeit musste ich vor 42 Jahren als Bierfuchs in meiner Studentenverbindung auch schon regelmäßig durchführen - ohne Befähigungsnachweis. Ab 2020 müssen unsere Schießaufsichtspersonen einen Sachkundenachweis für ihre Tätigkeit vorweisen; der Jagdschein ist dazu nicht mehr ausreichend. Zum Glück ist in unserem Verein das Thema Verkehrssicherung bei den Ausmärschen (noch) die leichteste Aufgabe.
Diese gesetzlichen Vorschriften dienen unserer Sicherheit. Niemand soll auf unseren Festen zu Schaden kommen; deshalb befolgen wir die Vorschriften, obwohl es die Vereinsarbeit erschwert. Schützenverein soll doch Freizeitgestaltung sein! Wegen einiger Unfälle bei anderen Vereinen erstickt der Gesetzgeber mit seinen Verordnungen sukzessive diese Form gesellschaftlichen Zusammenlebens. Immer weniger Menschen sind unter den vorgenannten Auflagen bereit, Vorstandsarbeit zu übernehmen, weil sie damit ein immer größeres Haftungsrisiko auf gebürdet bekommen.
Nun steht unser kleiner, feiner Schützenverein mit seinen überlieferten Traditionen nicht gegen den Zeitgeist. Trotz der vorgenannten Schwierigkeiten ist es uns bisher immer gelungen, Traditionen zu bewahren und gleichzeitig für Veränderungen offen zu sein. Unsere Vereinstätigkeit umfasst alle Generationen und unsere Feste sind integraler Bestandteil des Lebens in den Ortsteilen des Soester Nordens. Dazu haben alle Generationen unseres Schützenvereins beigetragen, denen ich an dieser Stelle nochmals meinen herzlichsten Dank ausspreche.  
Die Bewältigung der immer neuen Herausforderungen ist aber nicht nur mit Arbeit verbunden, sondern sie zeigt auch die vorteilhaften Seiten des Lebens, als da sind Geselligkeit und Dankbarkeit. Die Geselligkeit zeigt uns, dass wir nicht alleine sind. Im fröhlichen Miteinander und in freundlichen Begegnungen werden alte Verbindungen gefestigt und neue geschlossen. Sie bietet uns eventuell auch die Gelegenheit, alte Zwistigkeiten zu bereinigen, weil aus einer gut gelaunten Sicht die Probleme wohlwollender betrachtet werden und der Sprung über den eigenen Schatten leichter geschehen kann.
Der Wandel der Zeit geht an niemandem vorbei; entscheidend ist aber, wie man sich auf Veränderungen einstellt und sie auffängt. Dazu wünsche ich uns allen eine glückliche Hand. So wollen wir gemeinsam feiern und für ein paar Stunden die Sorgen und die Hektik des Alltags vergessen. In unseren Gedanken sind wir bei allen Angehörigen unseres Schützenvereins, die wegen Krankheit oder aus anderen Gründen nicht an unserem Schützenfest teilnehmen können.
Zum Schluss wünsche ich unseren neuen, jungen Vorstandsmitgliedern Chris Walke, Robin Leupers und Lars Preutenborbeck sowie unserem neuen Kassierer Marcus Hülsmann viel Freude bei ihrer Vereinsarbeit und ich bitte alle Schützenkameraden darum, sie dabei in jeglicher Hinsicht zu unterstützen. Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Bernd Lammert, Jörg Mattheus und Jörg Schulze danke ich sehr  herzlich für ihre langjährige, engagierte und intensive Vorstandsarbeit.

 

Mit herzlichem Schützengruß

Norbert Sümmermann

Das Grußwort des Königspaares finden Sie hier.

Die gesamte Festzeitschrift mit beiden Grußworten können Sie hier herunterladen:

Festzeitschrift 2017
Lühringsen Festschrift 2017web.pdf
PDF-Dokument [7.4 MB]

Vogel auf letzter Versammlung vor dem Fest erfolgreich versteigert!

„Hoeneß“ heißt in diesem Jahr der Schützenvogel, dessen Namensrecht auf der letzten Versammlung vor dem Fest versteigert wurde. Der Auktionsgewinner Tim Olschewski darf am Freitag vor Pfingsten den von Anke und Walter Haupthoff sowie Bernd Lammert gebauten schmucken Aar taufen, bevor ihm am Abend der Garaus gemacht wird. Mit auf dem Bild sind Kommandeur Nobert Sümmermann sowie das amtierende Königspaar Daniel und Conny Gerth.

Neujahrsessen

Auch wenn wir uns mitten im Endspurt Richtung Jahreswechsel befinden, planen wir schon den ersten Termin für das kommende Jahr:

 

Am Freitag, 13. Januar 2017 findet unser Neujahrsessen in den Gesellschaftsraum der Schützenhalle statt. Anmeldungen sind möglich durch die Überweisung des Kostenbeitrages bis zum 03. Januar 2017. Nähere Informationen findet ihr in der rechtsstehenden Einladung.

 

Außerdem stehen die Termine für das kommende Jahr fest! Wir feiern im Juni wieder Schützenfest! Yipiiee! Drumherum gibt es aber noch viele andere Gelegenheiten, bei denen wir uns Treffen. Die Terminübersicht für das kommende Jahr findet ihr hier.

 

An dieser Stelle möchte ich nicht versäumen, euch für das vielfältige Engagement in unserem Verein in diesem Jahr zu danken. Sei es, die Unterstützung bei Veranstaltungen und Festen oder bei Arbeitseinsätzen. Viele Schützen(-familien) waren gerne bei unserem Jahresfest, Ausmärschen und beim Besuch befreundeter Vereine dabei und haben so für ein starkes und fröhliches Regiment gesorgt und uns würdig repräsentiert!

 

Euch, euren Familien, Verwandten und Freunden wünscht der Vorstand schon jetzt ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest, ruhige und schöne Tage sowie ein glückliches, vor allem gesundes Jahr 2017, in dem eure Ziele und Wünsche in Erfüllung gehen!

 

Wir freuen uns schon auf die Herausforderungen im kommenden Jahr, viele fröhliche Gespräche und Gesichter und auf ein harmonisches, reges Vereinsleben in 2017!

 

Euer Vorstand vom Schützenverein Balksen-Katrop-Thöningsen

Einladung Neujahrsessen 2017
Neujahrsessen 2017.PNG
PNG Datei [177.3 KB]

Erntedankfest 2016

Nachdem die Schützenfestsaison 2016 am 3. September mit einem letzten Ausmarsch in Weslarn auf Grund des 50. Jährigen Bestehens der dortigen Schützenhalle für uns vorbei ist, möchten wir den Blick auf eine wichtige Veranstaltung im kommenden Herbst lenken:

 

Am Samstag, 24. September feiern wir ab 20 Uhr in der Schützenhalle unser Erntedankfest. Neben einer kurzen Andacht, die Petri-Pfarrer Bernd-Heiner Röger halten wird steht unter anderem auch in diesem Jahr wieder fröhliche, gute Gespräche unter der prächtigen von der Landjugend Borgeln gebundenen Erntekrone auf dem Programm.

 

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit fröhlichen und guten Gesprächen unter der Erntekrone, die auch in diesem Jahr von der Landjugend Borgeln gebunden wird.

Erntedankfest 2016
2016-Einladung-Erntedank-Lühringsen.pdf
PDF-Dokument [279.5 KB]

Daniel und Cornelia Gerth neues Königspaar

Unserem Vogel "Trump" wurde heute Abend der Gar aus gemacht. Bereits mit dem 38. Schuss sicherte sich Jan Vollmerich die Krone. Anschließend holte sich Wilhelm Budde mit dem 43. Schuss das Zepter. Direkt im Anschluss zog Daniel Gerth nach und erlegte den Apfel.

Danach ging es im gleichen Tempo weiter, viele Schützen zielten auf unseren Trump, dem nicht eine Schießpause gegönnt wurde. Zuletzt lieferten sich Daniel Gerth und Konstantin Sümmermann ein gnadenloses Duell aus dem Daniel Gerth mit dem 191. Schuss als Sieger hervor ging.

Zu seiner Königin wählte er seine Frau Cornelia.

Wir wüschen den beiden ein unvergessliches Jahr im Kreise unserer ganzen Schützenfamilie!

Mehr zu unserem Königspaar und Hofstaat erfahren Sie hier.

Weitere Bilder von unserem Fest finden Sie hier.